FAQs - Häufig gestellte Fragen

1. Allgemeine Infos zur FOLIDIP Sprühfolie

1.1 Was ist FOLIDIP Sprühfolie?

FOLIDIP Sprühfolie ist eine sprühbare Spezialfolie für Fahrzeuge. Die innovative Formel ermöglicht es in wenigen Schritten die gewünschte Fahrzeugfarbe schnell und unkompliziert zu erzielen. Durch die witterungsbeständige Folienbeschichtung wird der Originallack des Fahrzeugs vor Sonneneinstrahlung, Steinschlägen, Kratzern, Rostbildung und Korrosion geschützt. Auf Wunsch lässt sich die Sprühfolie in kurzer Zeit rückstandslos wieder abziehen. FOLIDIP Sprühfolie vereint die Vorteile des Lackierens und Folierens. Die Sprühfolie lässt sich so sauber aufsprühen wie ein Lack, schützt so gut wie eine Folie und weist zudem eine leichte Anwendung und kurze Bearbeitungszeit auf.

1.2 Worin besteht der Unterschied zwischen der FOLIDIP BASE COLOR und der FOLIDIP EFFECT COLOR?

Die FOLIDIP BASE COLOR ist in matten und glänzenden Farben oder in transparent erhältlich. Sie wird sowohl als farbgebende Beschichtung (in ca. 8 Sprühgängen), als auch als Grundierung für die FOLIDIP EFFECT COLOR (in ca. 4 Sprühgängen) aufgetragen und schützt dadurch den Originallack vor Ferfärbungen. Erst nach dem Auftragen der FOLIDIP BASE COLOR in 4 Sprühgängen, wird die FOLIDIP EFFECT COLOR in mind. 4 weiteren Sprühgängen aufgetragen und liefert den gewünschten Farbeffekt.

Die FOLIDIP EFFECT COLOR darf nicht ohne Vorgrundierung mit der FOLIDIP BASE COLOR aufgesprüht werden, da die Ablösbarkeit des Materials erschwert werden könnte. Zudem können Beschädigungen des Originallackes und Läufer, durch einen nicht vorhandenen BASE COLOR Haftgrund, die Folge sein.

1.3 In welchen Größen ist FOLIDIP Sprühfolie erhältlich?

FOLIDIP Sprühfolie ist in 400 ml Sprühdosen sowie in vollen Litergebinden erhältlich. Während die Sprühdosen insbesondere für die Sprühfolierung von Felgen sowie kleinen bis mittelgroßen Fahrzeugteilen (Leisten, Embleme etc.) Anwendung finden, werden Gebinde für große Fahrzeugteile und die komplette Fahrzeugkarosserie eingesetzt. Der Auftrag der Sprühfolie erfolgt dabei mit einer Sprühpistole.

1.4 Was ist der Unterschied zwischen Komplettpaketen und einzelnen Sprühfolien-Produkten?

Das FOLIDIP Komplettpaket ist eine Zusammenstellung aller benötigten Komponenten für die Sprühfolierung der jeweiligen Anwendungsgebiete. Bei der Bestellung eines Komplettpaketes wird kein weiteres Zubehör mehr benötigt. FOLIDIP bietet neben den Komplettpaketen auch die Möglichkeit alle Komponenten und Produkte einzeln zu erwerben.

2 Anwendung der FOLIDIP Sprühfolie

2.1 Auf welchen Fahrzeugoberflächen kann FOLIDIP Sprühfolie angewandt werden?

FOLIDIP Sprühfolie kann auf allen nicht saugfähigen, lösemittelbeständigen Oberflächen angewandt werden. Die Oberfläche sollte vor dem Auftragen frei von Öl-, Fett- und Wachsresten sowie trocken sein. Zum Entfetten und Vorreinigen der Fahrzeugoberfläche empfehlen wir den FOLIDIP PRE-CLEANER.

2.2 Wie ist die Sprühfolie aufzutragen?

Tragen Sie die Sprühfolie mit der FOLIDIP Sprühdose oder einem Sprühsystem auf. Wenn Sie sich für die Sprühfolierung mit der FOLIDIP Sprühdose entscheiden, schütteln Sie vor dem Gebrauch die Sprühdose kopfüber für ca. 3 Min. gut durch. Erfolgt die Sprühfolierung mit der Sprühpistole, mischen Sie bitte die Sprühfolie in dem Gebinde durch. Verwenden sie dafür den FOLIDIP Mischstab. Füllen Sie anschließend die Sprühfolie in eine Sprühpistole. Bei der Befüllung kann das beigefügte Sieb benutzt werden, um ggf. entstandene Farbklumpen abzufangen.

Beginnen Sie die Sprühfolierung stets mit der FOLIDIP BASE COLOR, indem Sie zuerst eine dünne (Nebel-)Schicht aufsprühen. Diese sorgt für eine bessere Haftung der darauffolgenden filmbildenden Sprühschichten. Ein filmbildender Sprühgang erfolgt komplett benetzend, sodass eine nasse und geschlossene Schicht zu erkennen ist. Dabei ist die komplette Fläche im Kreuzgang zu besprühen und auf langsame sowie gleichmäßige Bewegungen zu achten. Bei zu schnellem und zu starken Auftragen kann es zum Verlaufen der Sprühfolie kommen. In diesem Zusammenhang sind zwingend die Trocknungszeiten von 10-20 Minuten je Sprühgang und die Sprühabstände einzuhalten. Zudem ist ein Sprühabstand von ca. 15-20 cm einzuhalten.

Für eine ausreichende Farbdeckung und Folienstärke werden ca. 8 filmbildende Sprühgänge empfohlen. Beginnen Sie zwingend mit der FOLIDIP BASE COLOR, denn diese wird als Grundierung in den ersten 4 Sprühgängen aufgetragen. Wenden Sie anschließend die gewünschte FOLIDIP EFFECT COLOR in ca. 4 weiteren Sprühgängen an oder fahren Sie mit 4 Sprühgängen BASE COLOR fort.

Ein detailliertes Anwendungsvideo der FOLIDIP Sprühfolie sowie eine Checkliste finden Sie auf unserer Homepage.

2.3 Wieviel Sprühgänge sind zu empfehlen?

Für eine ausreichende Farbdeckung und Folienstärke werden ca. 8 filmbildende Sprühgänge empfohlen. Ein filmbildender Sprühgang erfolgt komplett benetzend, sodass eine nasse und geschlossene Schicht zu erkennen ist.

2.4 Welche Trocknungszeiten sind einzuhalten?

Zwischen den Sprühgängen sollte 10-20 Minuten gewartet werden, so dass die Sprühfolie leicht antrocknen kann. Je nach Raumtemperatur und Belüftung kann die Trocknungszeit geringfügig variieren. Die Sprühfolie ist nach 60 Minuten trocken und nach 2 Tagen vollständig ausgehärtet.

2.5 Wann und Wie lässt sich die Sprühfolie wieder abziehen?

Zwei Tage nach der Sprühfolierung ist die Sprühfolie komplett durchgehärtet. Danach kann die Sprühfolie jederzeit einfach wieder abgezogen werden, ohne dass die besprühte Fahrzeugoberfläche beschädigt wird. Es gilt: Je dicker die aufgesprühte Folienschicht mit der FOLIDIP BASE COLOR, desto leichter lässt sich die Sprühfolie wieder abziehen.

2.6 Bei welcher Umgebungstemperatur sollte gesprüht werden?

Um ein optimales Sprühergebnis zu erzielen, wird eine Temperatur von 17°C-25°C empfohlen. Bei Temperaturen unter 15°C und über 26°C sollte nicht gesprüht werden, da die Sprühfolie verlaufen oder Folienklumpen bilden kann.

2.7 Ist es möglich einzelne beschädigte Stellen zu reparieren?

Es ist möglich einzelne beschädigte Stellen zu repariert. Kleine Beschädigungen können einfach übersprüht oder ausgetupft werden. Die neu aufgetragene Sprühfolie verbindet sich mit der bestehenden Folienschicht. Bei größeren Beschädigungen wird empfohlen, das komplette Fahrzeugteil erneut zu besprühen, da sonst die reparierten Stellen ggf. erkennbar bleiben.

2.8 Kann die Sprühdose, bei nicht komplettem Aufbrauchen, wieder benutzt werden?

Um die Sprühdose nach dem Gebrauch wieder benutzen zu können, reinigen Sie den Sprühkopf nach der Sprühfolierung, indem Sie die Dose kopfüber sprühen, bis nur noch Treibgas austritt.

2.9 Wann müssen die FOLIDIP Abdeckfolien und Klebebänder entfernt werden?

Die FOLIDIP Abdeckfolien und Klebebänder sind bei harten Kanten direkt nach dem letzten Sprühgang, bei noch nasser Oberfläche vom Fahrzeug zu entfernen. An allen anderen Stellen wo die Beschichtung nicht die Abdeckfolien und Klebebänder direkt berühren, können diese sofort entfernt werden oder wenn die Sprühfolie getrocknet ist.

2.10 Wird eine Atemschutzmaske für die Verarbeitung benötigt?

Eine Atemschutzmaske wird für die Verarbeitung empfohlen.

2.11 Wieviel FOLIDIP Sprühfolie benötige ich für ein Fahrzeug?

Motorrad 4 Liter, Kompaktwagen 9 Liter, Mittelklassewagen 13 Liter, Oberklassewagen SUV 18 Liter

Bitte beachten Sie unsere Fahrzeugkomplettpakete für detailliertere Informationen je gewünschte Farbe.

2.12 Wieviel FOLIDIP Sprühfolie benötige ich für vier Felgen bis 21 Zoll?

Sprüfolieren zur Erzielung einer BASE COLOR: 4 Sprühdosen

Sprühfolieren zur Erzielung einer EFFECT COLOR: 2 Sprühdosen BASE COLOR, 3 Sprühdosen EFFECT COLOR

Bitte beachten Sie unsere Felgenkomplettpakete für detailliertere Informationen je gewünschte Farbe.

2.13 Welche Sprühsysteme und welche Düsendurchmesser, werden für die Nutzung von FOLIDIP Sprühfolie empfohlen?

Die Viskosität der sprühfertigen Sprühfolie ist auf die Anwendung mit dem von uns empfohlenen Sprühsystem (EARLEX MS 3000) angepasst. Allgemein kann die Sprühfolie mit sämtlichen elektrischen und druckluftbetriebenen Sprühsystemen möglich. Zur Viskositätsanapssung nutzen Sie bitte den FOLIDIP Verdünner und das FOLIDIP Flüssiggummi.

3 Qualität und Eigenschaften der FOLIDIP Sprühfolie

3.1 Ist die Sprühfolie Kraftstoffbeständig?

Die Sprühfolie ist nicht Kraftstoffbeständig. Beim Tanken ist daher Acht zu geben. Sollte Kraftstoff auf die Beschichtung kommen, den Kraftsoff vorsichtig abtupfen und nicht reiben.

3.2 Ist die FOLIDIP Sprühfolie waschanlagenfest bzw. zur Reingung mit dem Hochdruckreiniger geeignet?

Nach ca. 1 Woche Aushärtungszeit können Waschanlagen ohne mechanische Felgenreinigung besucht werden. Die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger ist ebenfalls möglich. Dabei sind die von der Tankstelle empfohlenen Mindestabstände zu beachten.

3.3 Wie lange hält die FOLIDIP Sprühfolie?

Bei empfohlener Anwendung und Pflege hält die Sprühfolie so lange, bis sie wieder abgezogen wird.

3.4 Wie hoch ist die Temperaturbeständigkeit der Sprühfolie?

FOLIDIP Sprühfolie hält Temperaturen zwischen -30°C und +90°C aus.

3.5 Ist FOLIDIP Sprühfolie auch für Bremssattel geeignet?

Die Sprühfolie ist nicht für Bremssattel geeignet.

3.6 Wie lange kann FOLIDIP Sprühfolie gelagert werden?

FOLIDIP Sprühfolie ist bei korrekter Lagerung mindestens 24 Monate haltbar. Die Gebinde müssen stets trocken und dunkel gelagert werden. Direkte Sonneneinstrahlung bei Lagerung vermeiden. Temperaturen über 40°C vermeiden, aufgrund von Explosionsgefahr.

4 Reinigung/Aufbereitung

4.1 Womit wird die zu besprühende Oberfläche gereinigt?

Zuerst die zu besprühende Oberfläche des Fahrzeugs gründlich, wachsfrei reinigen (bspw. ein Gang in die Waschstraße mit einer Standard Fahrzeugwäsche, d.h. ohne Wachs und Glanzzusätze). In einem weiteren Schritt die Oberfläche mit dem FOLIDIP PRE-CLEANER von Öl-, Fett- und Wachsresten befreien und trocknen lassen oder mit einem Staubbindetuch trockenwischen. Bevor die Sprühfolie aufgetragen wird, sollte die Oberfläche trocken sein.

4.2 Womit wird die zu besprühende Oberfläche NICHT entfettet werden?

ACHTUNG:  Bitte nutzen Sie  keine fremden Erzeugnisse wie  Silikonentferner, Wachsentferner, Knete, Bremsenreiniger, Waschbenzin, Brennspiritus, Fettentferner, Spülmittel, Orangen- und Citrusreiniger etc.  Der Einsatz dieser Mittel bewirkt u.U. ein Festbrennen der Sprühfolie, extrem lange Trocknungszeiten, verminderten Glanz, durchweichen des Flüssiggummis bis hin zum sofortigen ablösen bei Kontakt mit Mechanischer Behandlung.

4.3 Womit werden nicht zu besprühende Oberflächen abgedeckt?

Für die sichere und schnelle Abdeckung von Fahrzeugoberflächen die nicht sprühfoliert werden sollen wie beispielsweise Bremsklötze, Reifen und Scheinwerfer, empfehlen wir die FOLIDIP Abdeckfolien und Klebebänder

Für weitere Fragen, rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail an info@folidip.de. Wir helfen Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne weiter.